Sie befinden sich hier: Startseite > Haarfarbe Typen > Haarfarbe Typen

Haarfarbe Typen

Normalerweise wird uns von Geburt an eine Haarfarbe mit in den Schoß gelegt. Dabei handelt es sich um die Haarfarbe, die uns genetisch mitgegeben wurde. Aber heutzutage gibt es genügend Haarfärbemittel, um der favorisierten Haarfarbe auf die Sprünge zu helfen. Dabei vertritt jede Haarfarbe einen bestimmten Haartyp. Wer sich für eine Haarfarbe entschließt, sollte damit rechnen, dass die Haarfarbe nichts Dauerhaftes ist und im Laufe der Zeit mit dem Naturfarbton herauswächst. Die Haarfarbe ist zwar eine dauerhafte Änderung des Haares, das Haar wächst jedoch und es bildet sich ein Ansatz. Anders als bei der Tönung verbleibt die Haarfarbe bei mehrmaligem Waschen im Haar. Wählen Sie daher vor der Anwendung der Haarfarbe genau den Farbton aus, welcher später längere Zeit im Haar verbleibt. Zu beachten bleibt, dass es bei der Haarfarbe große Unterschiede gibt. Zum einen kann die eigene Haarfarbe aufgefrischt oder komplett verändert werden, daneben hat man die Wahl zwischen Aufhellen, Tönen, Intensivtönen und Färben sowie chemischen Farben und Naturfarben. Das Hauptaugenmerk sollte bei allen Veränderungen auf den Haut- und Gesichtstyp gelegt werden. Dazu zählt somit die Haut- und Augenfarbe, wie auch die Augenbrauen und Wimpern.
Zudem ist darauf zu achten, ob eine zeitweilige oder eine dauerhafte Veränderung der Haarfarbe für einen selber die bessere Wahl darstellt. Auch die eigene Haarfarbe kann auf natürliche Art und Weise mit verschiedenen Haarschnitten und Frisuren oder dem passenden Make-Up einfach betont werden. Interessant ist, dass Menschen mit verändeter Haarfarbe anders wahrgenommen werden. Es ist nun mal so, dass jeder Typ Haarfarbe unbewusst für eine bestimmte Charaktereigenschaft einsteht. Komischerweise werden Menschen mit dunkler Haarfarbe von kleinen Kindern eher als bedrohlich eingeschätzt, wohingegen Menschen mit blonden Haaren als vertrauenerweckend zählen. Blickt man in das finstere Mittelalter zurück, so wurden Rothaarige, speziell solche mit grünen Augen als Hexen bezeichnet, heutzutage gelten Rothaarige eher als frech oder auch dominant.

Infos zu Haartypen

Haare als Persönlichtkeitsausdruck

Vor etlichen Tagen habe ich mir die Haare von Braun in Rot umgefärbt. Gehöre ich nun zu einem anderen Typ mit einer anderen Persönlichkeit? Dabei hätte die Mehrheit der Deutschen ihr Haar durchaus heller als es ist. Möchten Sie mit Ihren Haaren auch eine andere Persönlichkeit zum Ausdruck bringen?

Man kann es nicht pauschalisieren, weil das Haarefärben von Person zu Person unterschiedlich ist. Dennoch sieht man am Färben der Haare, dass eine Mehrzahl an Leuten mit Ihrer Ausgangshaarfarbe durchaus unzufrieden ist. Denn ansonsten würden diese Menschen ihre Haare  nicht umfärben. 

Zum einen färbt oder tönt man das Haar nicht einfach zufällig um, damit das Haar eine Veränderung bekommt. Aber in den meisten Fällen des Haarefärbens zielen die Menschen darauf ab, ihren Typ zu verändern. In dem Fall sehen sie das Haarefärben als das geeignete Methode, um etwas an sich zu verändern. Und nicht nur der Friseur kann die Haare färben, in den Drogerien gibt es unzählige Haarfarben zu kaufen. Aber hier ist auch etwas Vorsicht geboten, denn die Haarfarben aus der Drogerie haben eine andere Qualität, als die des Friseurs. Ganze 50 % der Frauen, welche ihr Haar färben machen es auch zu Hause. Selbst zu Hause ist das Haarefärben einfach und unkompliziert.

Im Handumdrehen hat man neue Haarfarbe ins Haar gezaubert. Zu beachten bleibt, dass die Haarfarbe nicht immer ganz unschädlich für Haar und Kopfhaut ist, aber die meisten, die sich die Haare färben interessiert diese Tatsache nicht. Nichts desto trotz  muss jeder für sich selber entscheiden, ob er bei der eigenen Haarfarbe bleibt, oder ob er eine Typveränderung durch das Haarefärben oder Tönen erreichen möchte.

Dunkles und schwarzes Haar

Ein Gesicht wirkt durch das dunkle Haare etwas strenger, es gwinnt an Ausdruck und soll eine konsequente Linie vermitteln. Was für eine Haarfarbe wir haben, hängt von den Pigmenten ab. Menschen mit dunklen Haaren besitzen besonders viel Eumelanin. Dunkle Haare sind dicker als helles, jedoch besitzen Braun- und Schwarzhaarige nicht so dichtes wie Blonde.

Ob rot, blond oder dunkel - was wir auf unserem Haupt tragen, macht für Mitmenschen mehr als nur den optischen Reiz aus. Je nach Haarfarbe werden einem oft bestimmte Eigenschaften zugesprochen. Wer dunkle Haare hat, gilt oft als exotisch, temperamentvoll, mystisch, intelligent, bescheiden, natürlich und rassig. Immer mehr Menschen, insbesondere Männer, bevorzugen diesen Haartyp. Das liegt nicht nur daran, dass blonde Frauen als leicht zu haben und plump gelten, sondern auch, da immer weniger Menschen von Natur aus helles oder rotes Haar haben.

Oft wirken blonde Menschen künstlich und die Farbe harmoniert nicht besonders gut mit der Augenfarbe und dem Teint. Rothaarige als verrucht und treulos. Jedoch gibt es natürlich auch Menschen, die dunkle Haare als unattraktiv empfinden. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass Brünette und Schwarzhaarige oft introvertiert und unantastbar geheimnisvoll wirken. Um seinen Prachtschopf zu pflegen, gibt es unzählige Produkte.

Mittlerweile bietet die Palette für dunkle Haare sogar spezielle Farbshampoos, pflegende Spülungen und reichhaltige Kuren. Besondere Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Kakaobohnen und Paranuss, erhalten den Facettenreichtum, bringen tiefen Glanz und schimmernde Reflexe in dunkle Haare, schützen die Mähne vor UV-Strahlen und versprechen längeren Halt für gefärbtes Haar. Hier jedoch sollten man beachten, dass nicht jeder Typ für dieses Farbspektrum geeignet ist. Blonde sollten sich hierbei Hilfe vom Profi holen, denn nicht immer passt der Ton des Teints zu dunklen Haaren. Im Zweifelsfall können dann beim Friseur feine Strähnen harmonierend gezogen werden, so dass man der gewünschten Nuance näher kommt und das Ergebnis trotzdem noch natürlich und reizvoll wirkt.

Braunes Haar

Braune Haare sind eine natürliche Haarfarbe, die in unseren Breitengraden durchaus verbreitet ist. Es ist eine sehr natürliche wenn auch etwa dunklere Farbe als Blond es ist. Braune Haare wirken im Gegensatz zu Blond eher warm. Im Sonnenlicht können braune Haare golden oder in Rottönen erstrahlen. Dann werden die Facetten des brünetten Haares deutlicher sichtbar.

Braune Haare liegen wieder im Trend, und wer nicht von natur aus damit gesegnet ist, kann leicht nachhelfen, um diesem Trend nachgehen zu können. Viele verschiedene Nuancen dieser Farbe können ins Haar gearbeitet werden, ob dieses nun zuhause oder beim Friseur passiert, ist der Trägerin selbst überlassen. Wichtig dabei ist, je radikaler die Veränderung ist, oder wenn man sich nicht sicher ist, welcher Farbton der passende zum Teint ist, sollte ein Friseur zu rate gezogen werden, damit es nicht schlimmstenfalls in einem Desaster endet. Frauen, die braune Haare haben, werden meist als natürlich und unkompliziert wahrgenommen, und als eine Person, mit der es sich gut unterhalten lässt.

Damit braune Haare auch gut zur Geltung kommen, ist es wichtig, dass die Haare einen schönen und natürlichen Glanz vorweisen können. Hilfreich dabei sind spezielle Shampoos für braune Haare sowie Pflegeprodukte, die den Glanz fördern. Neben der regelmässigen Pflege brauner Haare ist auch, je nach Haarlänge das Spitzenschneiden alle vier bis acht Wochen Pflicht, damit die Struktur des Haares nicht leidet. Wer keine eintönige Farbe im Haar haben möchte, der kann braune Haare auch mit Strähnchen aufpeppen, die in viele Richtungen tendieren können wie z.B. Goldblond oder Rot. Bei der großen Auswahl an Nuancen ist für jeden Typen das passende zu finden.

Rote Haare

Menschen mit roten Haaren wirken im Prinzip als der krasse Gegensatz zu blonden Menschen. Während blond eher das unbeholfene, zerbrechliche, zärtliche ausdrückt steht rotes Haar für Ausdrucksstärke, ungewöhnliche, unnahmbare und besondere. Rot ist in der Natur eine natürliche Signalfarbe. Es bedeutet bis hier her und nicht weiter. So ist es auch mit Menschen, die z.B. von Natur aus blonde Haare hatten und es satt haben als das kleine Nichts behandelt zu werden. Durch das Umfärben der Haare ins rote signalisieren Sie, dass sie Ausdruck haben und gegen bestimmtes Verhalten der Mitmenschen protestieren möchten.Rotes Haar wirkt oft sehr magisch und auf geheimnisvolle Weise verführerisch. Anders als bei blondem Haar, welches zwar auch sexy wirkt, jedoch mehr auf das Unkomplizierte, Oberflächliche hinweist. Rote Haare, waren und sind seit jeher mit etwas Besonderen und Geheimnisvollen verbunden. Das kommt wohl daher, das rote Haare eher seltener vorkommen, als andere Haarfarben. Schon im alten Rom war man von der roten Haarfarbe begeistert und ließ sogar Germanen oder anderen Völkern ihr Haar abschneiden, um daraus schöne Perücken herzustellen. Dies wandelte sich dann im Mittelalter, wo Frauen mit rotem Haar als Hexen verbrannt wurden und rote Haare ein Attribut von Falschheit und Gerissenheit darstellte.

Noch heute werden Hexen im Karneval oft mit einer roten Perücke dargestellt. Allerdings hat sich die Meinung hinsichtlich der Haarfarbe hin zum Rot verändert. Wer heute von natur aus rote Haare besitzt, hat oft schon gewonnen, da es bei der Frau als sexy und anziehend, aber auch ein Symbol für Stolz ist. Menschen mit rotem Haar haben im wirklich weniger Haare auf dem Kopf als Menschen mit braunen oder blonden Haaren. Auch wirken die Haare eher drahtig und störrisch, was man heute mit einer guten Pflege weitgehend mindern kann. Heute gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten der Natur auf die Sprünge zu helfen. Mit natürlichen und chemischen Haarfärbemitteln rückt man der Naturfarbe zu Leibe, um sich zu verschönern. Schon früh entdeckte man, dass man durch das Vergären der Blätter des Hennastrauches und dem späteren Mischen mit Wasser Haut und Haare färben kann. Aber auch durch Tee und Walnussschalen kann man sich das gewünschte rote Haar herbeiführen.

Später kam es auch durch die Weiterentwicklung der chemischen Industrie zu industriell hergestellten Haarfarben, die es nun in jeder Nuance von Kupfer bis Kirschrot gibt. Wer seine Haare rot färbt, sollte darauf achten, dass die Farbe nur auf gesundes Haar und Kopfhaut aufgetragen mit, sonst kann es schnell nicht zur Verschönerung, sondern dem Gegenteil kommen. Am Besten ist es den Friseur oder die Friseurin zu fragen. Sie berät sicher gerne, welche rote Farbe, die passende ist.

Blonde Haare

Die blonde Haarfarbe stammt aus den nordischen Ländern der Erde. In südlichen Regionen kann man kaum von natur aus blonde Menschen treffen. Blonde Haare sind eine typisch skandinavische Haarfarbe. Man sagt, dass die natürlich blonde Haare in einigen Haarhunderten ausstrerben wird, da sich die Menschen mit blonden Haaren mit dunkleren Haartypen vermischen. Blonde Haare sind etwas Besonderes und für viele Menschen sehr reizvoll und ansprechend. Woran das genau liegt, wird wohl nie wirklich klar sein, aber bekannt ist, dass Blond in der Antike sehr oft die Haarfarbe von mächtigen Göttern und Göttinnen war. Wahrscheinlich auch, weil das Blond an die Farbe des wertvollen Goldes erinnerte. Heutzutage ist es Fakt, dass die Zahl der blondhaarigen Menschen beträchtlich zurück gegangen ist. Natürliche blonde Haare besitzen so gesehen sogar einen gewissen Seltenheitswert.

Viele weibliche Stars färben sich ihre Haare blond um damit ein besonderes, reizvolles Bild von sich zu suggerieren. Das brachte aber auch mit sich, das der Blondine generell, die ein oder andere negative Charaktereigenschaft unterstellt wurde. Somit ist es heutzutage so, dass viele Blondinen weiterhin als sehr attraktiv und sexy bezeichnet werden, es aber auch genug Menschen gibt, die einer Blondine große Dummheit und Naivität, wie eine gewisse Extrovertiertheit nachsagen. Aber ganz egal wie die Geschmäcker nun sind, ist es auch für Damen oder Herren der dunkelhaarigen Fraktion möglich, sich die Haare blond zu färben. Aber Achtung, blonde Haare benötigen immer eine besondere Pflege, da sie von der Haarstruktur, ob nun natürlich oder gefärbt, viel empfindlicher und nicht so robust wie dunkle Haare sind.

Blonde Haare pflegt man am besten mit Produkten, die es vermögen ihnen Fülle und Volumen zu geben und die verhindern, das die Haare zu schnell trocken und spröde werden. Wie beispielsweise eine wohltuende Packung, die regelmäßig angewendet wird. Dies gilt auch für gefärbte blonde Haare.