Sie befinden sich hier: Startseite > Pflanzen für das Haar > Pflanzen für das Haar

Schon seit Jahrhunderten sind Pflanzen fester Bestandteil in der Heilkunde und Kosmetik. Pflanzen enthalten Wirkstoffe für Kosmetika und Produkte der Pharmaindustrie. Schon seit längerem werden von Generation zu Generation Hausmittel-Rezepturen weitergegeben, die aus Pflanzenextrakten bereitet werden und bei verschiedenen Problemen an Haar und Kopfhaut helfen können. 

Demnach hat sich Kamille als beruhigendes Mittel bewährt, welches bei gereizter Kopfhaut angewendet werden kann. Olivenöl schafft Abhilfe bei trockenen Haarspitzen und Spliss. Verschiedene Kräutermischungen können bei zu fettigem Haar eingesetzt werden um die Talgproduktion zu normalisieren. Eine Tinktur aus dem Extrakt des Birkenbaums kann bei Haarausfall helfen. Mit dem Pflanzenextrakt aus Kamille oder dem Einsatz von Zitronensaft kann blondes Haar sanft aufgehellt werden. Walnussschalen eignen sich für die Pflege von dunklem Haar und können sogar die Haarfarbe intensivieren. Genauso verhält es sich mit Extrakten aus schwarzem Tee.

Pflanzen sind jedoch insbesondere als Färbemittel beliebt. Zahlreiche Menschen möchten von chemischen, aggressiven Haarfarben Abstand halten, diese Kopfhaut und Haare strapazieren können. Die Haarfarben aus Pflanzen sind dahingehend frei von chemischen Zusatzstoffen, zudem können Pflanzenhaarfarben von jedem angewandt werden. Die Pflanzenhaarfarbe dringt nicht wie die chemische Haarfarbe in die Haarstruktur ein, sondern legt sich nur wie ein schützender Film um das Haar. Dabei wird die natürliche Haarstruktur und seine Farbpigmente nicht angegriffen. Die Haarfarbe aus Pflanzen besteht aus Rinden, Kräutern und Früchten. Die Pflanzenhaarfarben färben und pflegen das Haar auf schonende Art und Weise. Henna hat sich als bekannteste Möglichkeit seine Haare zu färben durchgesetzt. Die gemahlenen Blätter des Henna-Strauches färben die Haare in ein kräftiges Rot, mahagonibraun oder auch schwarz. Eine Haarfarbe aus Pflanzen gibt es in zahlreichen Drogerien und Supermarktketten zu kaufen. Es ist auch möglich ergraute Haare mit Pflanzen zu färben, jedoch bleiben die ergrauten Haare nach dem Färben etwas heller als der Rest der Haare. Zu beachten bleibt, dass Pflanzenhaarfarben dauerhaft im Haar verbleiben, sie lassen sich nicht wie einfache Tönungen wieder auswaschen!

Zudem sollte auch die Verträglichkeit hinsichtlich Allergien bei Pflanzen beachtet werden. Dazu können Sie vor jeder Pflanzenanwendung einen Abstrich Ihrer Kur oder Haarfarbe auf der Haut auftragen und einige Minuten einwirken lassen. Sollten Sie eine allergische Reaktion an der getesteten Stelle erkennen, würde ich von einer ganzflächigen Anwendung abraten.

Weitere Artikel zum Thema:

saure Zitronenhaarpflege
Sauer macht lustig und lustig ist gesund nach diesem Motto kann man auch die eigenen Haare pflegen und hegen

Salbei & Haare
Der Salbei ist wie der Name schon sagt die Pflanze des Heilens.

Lavendel & Kopfhaut
Beim Geruch des fange ich immer an zu trumen... Der Duft des Lavendels zaubert wollige Atmosphre in den Alltag!

Apfelessig
Der Apfelessig kann nicht dirket der Wirkkraft einer Pflanze beigemessen werden

Thymian frs Haar
Der Thymian ist in den sdlichen Breitengraden beheimatet. Er mag trockenen und sandigen Boden.

Teebauml
Teebauml in der Haarpflege ist nichts Neues

Rosmarin fr die Haare
Rosmarin heit bersetzt aus dem Lateinischen Meerestau.

Olivenl in der Haarpflege
Wer kennt nicht die Gerchte, die sich um das Olivenl ranken.

Haare pflegen mit der Klettenwurzel
Wer kennt nicht die lstigen "Bltenblle" der Klette beim Spaziergang durchs Feld?

Kamille als Haarpflegemittel
Die Kamille war schon bei den alten Rmerinen bekannt und wurde sehr geschtzt.

Jojobal in der Haarpflege
Das wertvolle Jojobal wird aus Nssen und Samen des Jojobastrauches gewonnen.

Richtig Haare pflegen mit Henna
Henna heit bersetzt einfach "rot". Die Hippies haben die Naturhaarfarbe aus Indien zu uns gebracht.

Brennessel
Die Brennessel knnen Sie nahzu in jedem Garten finden.

Birke
Birke ist in Deutschland und Mitteleuropa ein traditionelles Haarpflegemittel.

Aloe Vera
Aloe Vera galt als Knigin unter den Pflanzen. Majesttisch ragt sie zum Himmel empor und wurde von den Indianer sehr geschtzt!