Sie befinden sich hier: Startseite > graues Haar > graues Haar

graues Haar

Eigentlich gibt es keine grauen Haare! Warum, werden Sie sich wohl fragen. Da, sich in jedem Büschel grauer Haare sich noch etliche farbige, voll pigmentierte Haare sowie farblose d.h. pigmentlose Haare befinden. Das graue Erscheinungsbild der Haare entsteht durch eine optische Täuschung aus farbigen mit farblosen Haaren. Aber weshalb ergrauen Haare eigentlich überhaupt?

Canities lautet der medizinische Fachausdruck für graue Haare. Körpereigene Aminosäuren wie Tyrosin und Cystein Melanozyten werden mit durch die oxidierenden Enzymen in Farbpigmente umgewandelt. Solche Pigmente werden auch Melanine genannt. Eumelanin findet man in braunem und schwarzem Haar, Phaeomelanin ist in rotem und blondem Haar vorzufinden. Früher oder später lässt die Aktivität der Melanozyten nach dann produzieren sie weniger Farbpigmente. Dieser Mangel führt dazu, dass in der Keratinschicht der Haare keine Farbpigmente mehr einlagern werden. Daraus ergibt sich als Folge, dass das Haar farblos aus der Wurzel herauswächst. Und es bilden sich unbeliebte graue Haare.

Graue Haare können mehrere Ursachen haben, meistens spielen das Alter und die genetische Veranlagung aber die Hauptrolle bei der Entstehung der grauen Haare. Weitere Einflussfaktoren auf   die Aktivität der Melanozyten sowie die Bildung der grauen Haare spielen hormonelle Störungen zum Beispiel der Schilddrüse, Medikamente, Vitamin B Mangel, Kosmetika oder bestimmte Erkrankungen. Lebenskrisen und Stresssituationen können ebenso graue Haare begünstigen, aber nicht wie allgemein angenommen, eine Graufärbung über Nacht bewirken. Schleichend vollzieht sich dieser Prozess des Grauwerdens. Am häufigsten wachsen graue Haare zuerst an den Schläfen, da dort die Haare schneller absterben und durch neue ersetzt werden. Dann dehnen sich die grauen Haare auf die Kopfhaare aus und zum Schluss auf den Bart und die Augenbrauen. Nach und nach ergrauen dann alle Haare des Körpers.

Was kann man nun gegen graue Haare bewirken? Medizinisch  gesehen kann man kaum etwas tun, es sei denn die grauen Haare hängen mit einer Erkrankung zusammen. Des weiteren bleibt das Färben mit einer haltbaren Coloration für graue Haare als einzige dauerhafte Lösung. Dunkle Haare können auch durch eine spezielle Wirkstoffkombinationen mit der Melanin-Vorstufe in die eigene Haarfarbe wieder zurück gebildet werden. Bei diesem Vorgang spricht man von renaturieren.

Graue Haare sind heute nicht mehr ein Tabu-Thema wie früher. Denn mehr und mehr Menschen stehen zu ihrem grauen Haar. Graue Haare können durch einen gutern Haarschnitt in einen durchaus gepflegten Zustand gebracht werden, welcher zudem Natürlichkeit, Selbstbewusstsein und Stärke vermittelt. Gut zu wissen ist, dass graue Haare eine spezielle Pflege benötigen, da die Oberfläche der nicht pigmentierten Haare stärker verhornt und daher trocken und glanzlos erscheint. In den Drogerien werden viele Produkte zur Pflege von grauem Haar angeboten.

 

Das Überfärben bzw. Abdecken von grauen Haaren muss nicht immer auf chemischer Basis stattfinden. Folgende Rezepturen ermöglichen es Ihnen mit natürlichen Wirkstoffen ein ebenso effizientes Ergebnis zu erreichen. Bei allen aufgeführten Rezepturen ist im Vorfeld abzuklären, ob eine eventuelle Allergie gegen die zu verwendenden Zutaten besteht. Weitere Artikel zum Thema:

Teespülung für graues Haar
So können Sie eine spezielle Teespülung für Ihre grauen Haare zubereiten.

graue Haare Tönen
Sie werden schnell bemerken, dass Salbei das A und O in der Natur für graues Haar ist.

Tönung - graue Haare
Graues Haar neigt dazu zu vergilben. Als Gegenmaßnahme können Sie Silber oder...

graues Haar vermeiden
Es ist nicht einfach den Verlauf der Natur zu beinflussen

Henna-Haarfarbe
Graues Haar rot färben mit der natürlichen Wirkkombination der Hennapflanze

Rhabarberwurzel-Haarfarbe
Graues Haar natürlich Färben mit der Kraft aus der Rhabarberwurzel

Wallnuss-Haarfarbe
Graues Haar natürlich mit Wallnüssen färben und auf Chemie verzichten

Schwarze Henna-Haarfarbe
Graues Haar mit Hilfe von Henna natürlich schwarz färben